Paris 2015 / 2016

2015 und 2016 bin ich mit meinem ehemaligen Französichkurs nach Paris gefahren. 

Wir sind jeweils ein ganzes Wochenende, also 3 Tage dort geblieben.

Zum Schlafen und Frühstücken waren wir in Ibis Hotels unter gebracht, sonst waren wir nur unterwegs. 

Paris ist eine wirklich schöne Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und einem unglaublich schönen Flaire.

Das erste mal, 2015, besichtigten wir den Louvre, den l'arc de Triomphe, die Sacré-Coeur mit dem Montmarte und natürlich das Highlight 

den Eiffelturm. Wir sind durch Paris gelaufen und wie es sich gehört sind wir mit der Métro gefahren, was teilweise wirklich 

hektisch war. Wer die Métro kennt, der weiß wovon ich spreche. Ihr müsst wissen, die Türen gehen innerhalb weniger Sekunden zu und weg ist 

die Métro. Beim Erkunden von Paris sind wir auch am Notre-Dame vorbeigelaufen, eine wirklich schöne Kathedrale. 

Danach haben wir eine typische Bootsfahrt über die Seine gemacht, es war wirklich schön den Eiffelturm aus dieser Perspektive zu sehen.

Apropos Eiffelturm, wir sind an einem Abend für die 'Lichtershow' zum Eiffelturm gefahren. 

Es war wirklich unglaublich beeindrucken den Eiffelturm mit seinen funkelnden Lichtern zu sehen. Da wir sehr gutes Wetter 

hatten, konnten wir uns noch auf die Wiese vor dem Eiffelturm setzten, wo dann ein Musiker seine wirklich schönen Lieder sang.

-Gänsehautmoment-

Mit dem funkelnden Eiffelturm im Hintergrund mussten wir dann auch die ein oder andere Träne vergießen weil es wirklich

einfach zu schön war. 

2016 haben wir im Groben und Ganzen das selbe besichtigt, doch zusätzlich sind wir zum Schloss Versailles gefahren. 

Der Moment, wenn man das erste mal das Schloss sieht ist wirklich der Hammer, denn das Schloss ist mit unzählig vielen Goldenen Details 

geschmückt und sticht einem einfach sofort ins Auge. Die Champs-Élyssées war, sowie 2015, wieder der volle Treffer.

Eine kleine Ausbeute bei Abercrombie & Fitch war mit dabei und das bummeln in vielen anderen Geschäften.

Und um ehrlich zu sein, habe ich und die anderen kaum französisch gesprochen, leider. Es ergab sich 

irgendwie nie die richtige Situation dazu, ausser man bestellte sich irgendwo etwas zu Essen.

 

J'aime Paris

eure Anika